Die Dramatische Republik präsentiert:

von vorn anfangen?
7x7=48


PROGRAMM

von vorn anfangen?
7x7=48

Eine Reihe von szenischen Werkstätten läutet in Rixdorf die Nach-Corona-Zeit ein.
Unser Thema „von vorn anfangen?“
Acht Künstlergruppen beschäftigen sich jeweils zwei Wochen mit dem Thema und präsentieren ihre Ergebnisse (wenn möglich) ab Mai im renovierten Projektraum des „itz Berlin“, sowie an anderen Orten in Rixdorf.

„von vorn anfangen? 7x7=48“ markiert den Neustart unserer professionellen Theaterarbeit in der Schlussphase der Pandemie. Das Itz zeigt in diesem Rahmen eine Reihe von 6 Aufführungen, nach jeweils 2 Wochen Proben, zum Thema “Von vorn anfangen?“ bis Ende Juni. Die meisten werden im Freien in Rixdorf und anschließend im Haus der Statistik im Rahmen eines Festivals produziert, das den ganzen Juni über stattfindet.

Einige dieser Aufführungen werden auch während der Performing Arts Festivals präsentiert, die vom 25. bis 30. Mai an verschiedenen Orten in Berlin stattfinden, darunter im Haus der Statistik.

PROGRAMMÜBERSICHT:

Sa. 12.06.

19:00: “Thorn-Hedges”, Regie: Anne-Sylvie König
Ort: Im Garten der „Dramatischen Republik“ am Esperantoplatz

So. 13.6.

19:00: “Thorn-Hedges”, Regie: Anne-Sylvie König
Ort: Im Garten der „Dramatischen Republik“ am Esperantoplatz

Fr. 18.06.

18:00 - 19:00: “An der frischen Luft”, eine Prozession des Kometenkollektivs in Kooperation mit dem Weltuntergang,
Ort: vom Böhmischen Platz zur „Dramatischen Republik“ am Esperantoplatz

19:00 - 20:00: "Weissagung" von Handke, Regie: Barletti/Waas,
Treffpunkt: „Dramatische Republik“ am Esperantoplatz

21:15 - 22:00: "Topia - keep smiling und stell dir dich selbst in diesem foto vor", Stückentwicklung von Nora Mansmann und Emilia de Fries,
Ort: „Dramatische Republik“ am Esperantoplatz

Sa. 19.06.

16:00 - 16:45: "Topia - keep smiling und stell dir dich selbst in diesem foto vor", Stückentwicklung von Nora Mansmann und Emilia de Fries,
Ort: „Dramatische Republik“ am Esperantoplatz

19:00 - 20:00: "Weissagung" von Handke, Regie: Barletti/Waas, als Kundgebung zur Freiheit der Kunst vor dem Rathaus Neukölln

20:00 - 21:00: “Thorn-Hedges”, Regie: Anne-Sylvie König,
Ort: Garten der „Dramatischen Republik“ am Esperantoplatz

21:00 - 22:00: "Wüste, Würste, Würde", Theatertanz, Regie: Ini Dill und Rolf Kemnitzer,
Ort: „Dramatischen Republik“ am Esperantoplatz

So. 20.6.

17:00 - 17:40: "Hand in Hand", Regie: Maher Draidi,
Ort: „Dramatische Republik“ am Esperantoplatz

18:00 - 22:00: Abschlussfest im Garten der „Dramatischen Republik“ am Esperantoplatz

19:00 - 20:00: "Fragmente von Fragilität und Zärtlichkeit", Performance/Videoinstallation, von und mit Citlali Huezo und Biliana Voutchkova,
Ort: „Dramatische Republik“ am Esperantoplatz

TICKETS UND PREISE

Der Eintritt zu diesen Veranstaltungen ist kostenlos.
Um Anmeldung wird jedoch gebeten.
Anmeldung unter: info@itzberlin.de

Wir sind verpflichtet, eine Gästeliste zu führen. Deshalb bitten wir Sie, bei der Anmeldung, Ihren Namen, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer, E-Mail und das Geburtsdatum zu hinterlegen. Solange Sie nicht auf Ihren Plätzen sitzen, gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.